05.03.2017

Niederlage zum Hauptrundenabschluss im Artland

Am letzten Spieltag der regulären Saison haben die Schalker Basketballer eine 84:65-Niederlage bei den favorisierten Artland Dragons einstecken müssen. Auf die Platzierung hatte diese Niederlage allerdings keinen Einfluss mehr, da die Schalker als Tabellensechster sicher in den Playoffrängen platziert waren. Coach Raphael Wilder ist dennoch zufrieden mit der Leistung seines Teams.

Bereits vor der Partie gab es eine Hiobsbotschaft für den erfahrenen S04-Coach. Lennart Weichsel war im Abschlusstraining auf dem Fuß von Dorian McDaniel gelandet und mit seinem Knie weggeknickt. Die Schmerzen nahmen über Nacht noch zu, sodass ein Einsatz trotz intensiver Behandlung durch die medizinische Abteilung des S04 unmöglich war.

In die Starting Five rückte für Lennart Weichsel Youngster Jonas Peters, der mit seiner Mannschaft einen exzellenten Start in die Partie hinlegte. Nach 3:30 Minuten führte der S04 durch sieben Punkte von Patrick Carney und zwei Zählern von Peters mit 9:0 in der Artland Arena. Im Anschluss starteten die Hausherren allerdings einen 20:2-Lauf, der sie bis zum Viertelende mit 11:20 in Führung brachte. „Das erste Viertel war ein Spiel der Läufe. Nach unserem 9:0-Lauf konnte Artland eindrucksvoll kontern. Wir waren in dieser Phase des Spiels nicht in der Lage zu punkten und sie in der Defensive zu stoppen“, fasste Coach Wilder das erste Viertel zusammen.

Im zweiten Viertel trugen sich auf Schalker Seite dann Trent Weaver, Courtney Belger und Nikita Khartchenov in die Scorerliste ein und konnten das Spiel offen gestalten, ohne dass der S04 den Artland Dragons gefährlich werden konnte. Zur Halbzeit stand ein 24:34-Rückstand auf der Anzeigetafel. „Wir konnten das zweite Viertel ausgeglichen gestalten und haben uns gefangen. Zwar haben wir schlecht gereboundet, aber immerhin besser verteidigt, sodass wir das Viertel nur mit einem Zähler Unterschied verloren haben“, so Coach Wilder.

Aufholjagden nicht konsequent zu Ende geführt

Nach der Pause fanden die Schalker besser in die Partie und konnten in den ersten drei Minuten den Rückstand auf fünf Zähler halbieren. Aber die Dragons fanden immer wenn die Knappen im Begriff waren, das Spiel auf ihre Seite zu ziehen, die passende Antwort. Einen Rückstand unter fünf Zähler ließen die Hausherren in diesem Viertel nicht zu und konnten selbst auf 36:53 davonziehen, ehe die Königsblauen wieder besser ins Spiel fanden. Zum Ende des dritten Viertels betrug der Rückstand, dank eines 17:3-Runs der Knappen, 49:56. „Das dritte Viertel war die beste Phase unseres Spiels, in der wir angefangen haben, unsere Würfe zu treffen. So konnten wir das Viertel schlussendlich auch gewinnen. Patrick Carney, Trent Weaver und Thomas Szewczyk hatten einen großen Anteil an dem Run zum Viertelende, der uns wieder in die Spur gebracht hat“, hielt Coach Wilder fest.

Im Schlussviertel konnten die Schalker sogar noch einmal in der 32. Spielminute durch zwei getroffene Freiwürfe auf zum 53:56 an die Dragons herankommen. Dann konnten die Hausherren allerdings antworten und konnten bis zur 34. Minute auf elf Punkte zum 66:55 davonziehen. Doch die Schalker warfen noch einmal alles in die Waagschale und konnten auf acht Punkte verkürzen, ehe die Dragons ihre volle Stärke ausspielten und in der Endphase zum 84:65-Endstand davonziehen konnten. „Das letzte Viertel war ein riesiger Kampf beider Teams bis zur 36. Minute als wir auf acht Punkte herangekommen waren, doch dann hat sich die Klasse der Artland Dragons durchgesetzt und sie konnten zum Ende des Spiels einen 15:2-Lauf hinlegen, sodass das Ergebnis für meinen Geschmack einen Tacken zu hoch ausgefallen ist“, gab Wilder nach dem Spiel zu Protokoll.

Die Punkteverteilung in Quakenbrück:

Courtney Belger (18), Patrick Carney (16), Trent Weaver (10), Thomas Szewczyk (8), Jonas Peters (4), Nikita Khartchenkov (3), Marco Buljevic (2), Michael Agyapong (2), Dorian McDaniel (2), Lutz Walhöfer

„Nachdem wir in der ersten Halbzeit eine große Reboundschwäche an den Tag gelegt haben, konnten wir diese Schwachstelle in der zweiten Halbzeit abstellen. Heute hatten wir auf der Center-Position wahnsinnige Defizite, welche wir nicht kompensieren konnten, da hier eine Stärke der Dragons liegt. Sie haben alleine am Brett 48 Punkte erzielt. Unsere Dreierquote war heute besonders schlecht, da einige Leistungsträger unter ihren Möglichkeiten geblieben sind. Aber wir haben heute erneut gekämpft und uns auch bei guten Läufen der Dragons nicht aufgegeben. Es war ein guter Fight und ein guter Einsatz unserer Youngsters Jonas Peters und Lutz Walhöfer, sodass ich trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit der Leistung meines Teams bin“, resümierte Coach Wilder.

S04 trifft auf Elchingen im Achtelfinale der Playoffs!

Die Schalker beenden die Hauptrunde der Saison 2016/17 auf dem sechsten Tabellenrang und treffen im Achtelfinale der Playoffs auf die ScanPlus Baskets Elchingen. Das erste Spiel der Best-of-Three Runde findet am Samstag, dem 11.03.17, um 19:00 Uhr in Elchingen statt, ehe die Serie am 18.03.2017 nach Gelsenkirchen kommt. Ein eventuell notwendiges Spiel Drei findet am 21.03.2017 erneut in Elchingen statt. „Wir sind Tabellensechster und spielen gegen den Dritten des Südens, was in diesem Fall Elchingen ist. Wir haben nun eine Woche Zeit, uns auf den Gegner vorzubereiten und wollen unsere beste Leistung abrufen, um direkt mit einem Sieg in die Playoffs zu starten“, freut sich Wilder auf die jetzt anstehenden Playoffs.

Der Ticketvorverkauf für das Achtelfinal-Heimspiel am Samstag, dem 18.03.2017, um 19:30 Uhr in der Halle an der Mühlbachstraße steigt am Montag, dem 06.03.2017 um 19:04 Uhr. „Ich freue mich wahnsinnig auf die ersten Playoffs des S04 in der ProB und hoffe, dass unsere Fans genauso großartig wie in den Saisonspielen hinter uns stehen. Ich hoffe auf eine volle Halle, die uns erneut einen Extra-Push gibt“, so Vorstand Marketing Tobias Steinert.

Mehr zum Thema

05.03.17 Informationen zu den Playoffs

Nächste Termine / Kalender

Sa., 23.09. 19.30 Uhr Itzehoe Eagles vs. FC Schalke 04
So., 01.10. 16.00 Uhr FC Schalke 04 - VfL SparkassenStars Bochum
Sa., 07.10. 19.00 Uhr Baskets Akademie - FC Schalke 04
Sa., 14.10. 19.30 Uhr FC Schalke 04 - LOK Bernau
Sa., 21.10. 19.30 Uhr FC Schalke 04 - ETB Wohnbau Baskets Essen

Die Abschlusstabelle der ProB 2016/17

# TeamGS:NPKT
1 Bernau 22 17 : 5 34
2 Quakenbrück 22 15 : 7 30
3 Oldenburg 22 14 : 8 28
4 Iserlohn 22 13 : 9 26
5 Bochum 22 12 : 10 24
6 Schalke 22 11 : 11 22
7 Wedel 22 10 : 12 20
8 Rostock 22 10 : 12 20
9 Itzehoe 22 10 : 12 20
10 Wolfenbüttel 22 9 : 13 18
11 Stahnsdorf 22 7 : 15 14
12 Recklinghausen 22 4 : 18 8