12.05.2017

Patrick Carney verlässt den S04

In der Planung für die kommende Saison 2017/18 in der 2. Basketball-Bundesliga ProB ist beim FC Schalke 04 die nächste Personalentscheidung gefallen: US-Guard Patrick Carney wird seinen auslaufenden Vertrag auf Schalke nicht verlängern und verabschiedet sich nach drei erfolgreichen Jahren vom S04.

Patrick Carney schloss sich vor der Saison 2014/15 dem FC Schalke 04 an, nachdem er zuvor für die ETB Wohnbau Baskets Essen in der ProA aktiv war. Auf Schalke avancierte er umgehend zum Leitwolf seiner Mannschaft und gewann im ersten Jahr in Gelsenkirchen auf Anhieb den WBV-Pokal. In seiner zweiten Spielzeit auf Schalke schloss er mit 15,0 Punkten und 3,3 Assists pro Spiel ab und trug maßgeblich zur Meisterschaft in der 1. Regionalliga West und dem damit verbundenen Aufstieg in die 2. Basketball-Bundesliga ProB bei. In der Folge erhielt er die Auszeichnungen des MVPs und des European Players der 1. Regionalliga West und wurde ins All-Star-Team gewählt.

In der vergangenen Saison führte Carney sein Team mit 14,2 Punkten und 3,0 Assists in die Playoffs der 2. Basketball-Bundesliga ProB. „Es stimmt mich als Trainer traurig, dass ein solch vorbildlicher Profi wie Patrick, mit dem man eine Reihe an Erfolgen in den letzten drei Jahren gefeiert hat, nun das Team verlässt. Ich kann aber seine Beweggründe zu 100 Prozent nachvollziehen und wünsche ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute“, so Coach Raphael Wilder über den Abgang seines Schützlings.

Fokus auf die Karriere nach der Karriere

Patrick Carney hat sich dazu entschieden, die Zeit nach seiner aktiven Spielerkarriere zu planen und hat sich deshalb für einen anderen Verein entschieden, wo er die für sich bestmöglichen Bedingungen sieht. „Selbstverständlich war es unser Ansinnen, Patrick über die vergangene Saison hinaus an Schalke zu binden und wir sind dazu auch bis an unsere Schmerzgrenze gegangen, um ihm eine mehrjährige Perspektive zu bieten. Aber einem Spieler wie ihm liegen jedes Jahr eine Vielzahl an Angeboten vor. Ich habe vollstes Verständnis für diesen Schritt, den er jetzt eingeschlagen hat, um sich auf seine Karriere nach der sportlichen Karriere zu konzentrieren. Ich danke ihm für seine großartigen Leistungen in den letzten Jahren hier auf Schalke und wünsche ihm für seine sportliche und persönliche Zukunft nur das Beste“, so Vorstand Marketing und Leiter Profisport Tobias Steinert über den Abgang von Patrick Carney.

Auch Carney selbst blickt mit ein wenig Wehmut auf die Trennung. „Ich danke dem Coach, dem Management und nicht zuletzt unseren Fans für drei wirklich tolle und erfolgreiche Jahre auf Schalke und die vorbildliche Unterstützung. Ich habe die Zeit hier wirklich sehr genossen und werde diese und die Menschen, die ich kennenlernen durfte, immer in guter Erinnerung behalten. Vielen Dank dafür! Nun war der Zeitpunkt gekommen, um einen Schnitt zu machen und ich mag nun mit der Planung für die Zeit nach meiner aktiven Karriere beginnen. Deshalb habe ich mich für diesen Schritt entschieden“, so Carney über seinen Abschied.