10.09.2017

Durchwachsenes Testspielwochenende für den S04

Die Basketballer des FC Schalke 04 haben zwei Wochen vor dem Saisonstart in die 2. Basketball-Bundesliga ProB ihr letztes offizielles Testspielwochenende beim Turnier in Hagen mit durchwachsenen Leistungen hinter sich gebracht. Der 72:58-Niederlage am Samstag gegen die Grevenbroich Elephants folgte ein 87:78-Sieg gegen die gastgebende BG Hagen.

In der Partie am Samstag gegen die Grevenbroich Elephants aus der 1. Regionalliga West mussten die Königsblauen auf Patrick Carney verzichten, der bei einem Trainerlehrgang für seine B-Lizenz in Heidelberg weilte. Zudem fielen neben ihm Lennart Weichsel (Sprunggelenk) und Coheen Kalondji (Muskelfaserriss) von Beginn an aus. Timo Volk bekam im ersten Viertel erneut einen Schlag auf seinen kürzlich ausgeheilten Cut, sodass er aus Vorsichtsgründen nicht mehr eingesetzt wurde.

Die favorisierten Knappen fanden gleich gut in die Partie. Angeführt von Courtney Belger, Thomas Szewczyk und Shawn Gulley ging das Team von Coach Raphael Wilder nach dem ersten Viertel mit 17:12 in Führung und konnte diese Führung im zweiten Spielabschnitt zum 41:32-Halbzeitstand ausbauen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Thomas Szewczyk bereits 13 Zähler auf seinem Konto.

Nach der Pause allerdings drehte sich das Spiel abrupt. Während die Elephants nun treffsicherer wurden, hatten die Schalker große Probleme im Spielaufbau gegen eine aggressive Grevenbroicher Verteidigung. Die Elefanten egalisierten den Schalker Vorsprung zum Ende des dritten Viertels und gestalteten das Spiel beim 51:51- Viertelendstand ausgeglichen.

Auch im Schlussabschnitt zeigte sich kein anderes Bild in der Otto-Densch-Halle. Den Schalkern gelangen magere vier Zähler aus dem Feld und die Elephants nutzten diese Schwäche um einen 72:58-Erfolg einzufahren und ins Finale des Turniers einzuziehen.

Die Punkteverteilung gegen Grevenbroich:

Courtney Belger 17, RJ Slawson 15, Thomas Szewczyk 13, Shawn Gulley 9, Salman Manzur 4, Jonas Peters, Timo Volk, Niclas Sperber, Leon Friederici

„Wir haben heute einen wirklich schwachen Tag in unserer Vorbereitung erwischt. Bis auf Thomas Szewczyk, der uns durch die erste Halbzeit getragen hat, hat keiner meiner Spieler heute sein volles Potential abgerufen. Wir haben es nicht geschafft, unser Teamplay aufzuziehen und waren über weite Strecken zu unkonzentriert. Daher haben wir dieses Spiel heute nicht gewinnen können“, resümierte Coach Wilder nach der Partie.

Sieg gegen die BG Hagen zum Turnierabschluss

Während im Finale Turniers die EN Baskets Schwelm auf die Grevenbroich Elephants trafen, durften die Königsblauen in aller Frühe um 10:30 Uhr erneut gegen die BG Hagen auf das Parkett.

Der Start für die Königsblauen, bei denen Patrick Carney wieder zurück auf dem Parkett war und auch Timo Volk nach seiner Pause am Vortag spielbereit war, verlief schleppend. Erst nach einer 10:2-Führung durch die BG kamen die Knappen ins Rollen und verkürzten zum Viertelende auf 22:24. Auch im zweiten Abschnitt schafften es die Königsblauen in der Folge nicht, die Führung auf ihre Seite zu ziehen und so ging die BG Hagen mit einer 42:38-Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause entwickelte sich ein munteres Spiel in Hagen, in welchem die BG vor dem letzten Viertel mit 64:61 in Führung ging, ehe auf Seiten der Schalker Timo Volk, Patrick Carney und Thomas Szewczyk zum Endspurt ansetzten und das Pensum der Knappen noch einmal erhöhten. Das letzte Viertel ging mit 26:14 an die Knappen, was letztendlich zu einem 87:78-Sieg in diesem Spiel führte.

Die Punkteverteilung gegen die BG Hagen:

Patrick Carney 21, RJ Slawson 14, Salman Manzur 13, Timo Volk 12, Thomas Szewczyk 12, Shawn Gulley 6, Courtney Belger 5, Leon Friederici 4, Niclas Sperber, Jonas Peters

„Wir haben in der ersten Halbzeit erneut eine schwache Leistung an den Tag gelegt, aber uns nach der Halbzeit und vor allem im letzten Viertel noch einmal deutlich gesteigert, sodass wir das Spiel am Ende sicher gewinnen konnten“, hielt Coach Raphael Wilder nach der Partie fest.

Nächste Termine / Kalender

Sa., 18.11. 18.00 Uhr Cuxhaven Baskets - FC Schalke 04
Sa., 25.11. 19.30 Uhr FC Schalke 04 - Artland Dragons
So., 03.12. 17.30 Uhr RSV Eintracht - FC Schalke 04
Sa., 09.12. 19.30 Uhr FC Schalke 04 - Rostock Seawolves
Sa., 16.12. 19.00 Uhr VfL SparkassenStars Bochum - FC Schalke 04